134. Stiftungsfest 2019

„Am 11. Januar 1885 wurde der MTV e.V. Niedersachswerfen gegründet und aus Dankbarkeit und in Erinnerung an unsere Gründungsväter wollen wir heute unser 134. Stiftungsfest begehen.“  Mit diesen einleitenden Worten begrüßte unser Vereinsvorsitzender Hugo Ehrhardt die zahlreich erschienenen Gäste zum diesjährigen Stiftungsfest des MTV Niedersachswerfen. Der Einladung des Vereins waren nicht nur viele Mitglieder gefolgt, sondern sehr zur Freude des Gastgebers auch eine große Anzahl befreundeter Vereine, Institutionen sowie Förderer und Unterstützer des Männerturnvereins.

Der Saal des „Sachswerfer Handwagens“ war bis auf den letzten Platz belegt und letztlich mussten sogar kurzerhand weitere Tische herbei geschafft werden, um alle Gäste unter zu bringen. Denkbar gute Voraussetzungen für einen gelungenen Abend.

Den Auftakt des kleinen Festprogramms bildeten die Frauen der Seniorentanzgruppe „Querbeet“ unter Leitung von Barbara Beloch, die mit einem Marsch und einem weiteren Tanz das Erlernte präsentierten. Anschließend konnten sich die Gäste bei mitreißender Musik ein Bild davon machen, wie die Übungsleiterin Erika Bethge ihre Schützlinge beim „Step Aerobic“ auf Trab hält. Ein weiteres Highlight des Abends ließ nicht lange auf sich warten und so konnten die Kameradinnen und Kameraden des Spielmannszuges Walkenried die Stimmung im Saal weiter anfachen.

Die Leitung des Vereines nutzte die Gelegenheit dieses würdigen Anlasses, um die Trainer und Übungsleiter, die durch ihre unermüdliche ehrenamtliche Tätigkeit das Fortbestehen des Vereins absichern, für ihre Bemühungen des vergangenen Jahres zu ehren. Die Übungsleiterinnen und Trainer der Sektionen Tischtennis, Leichtathletik, Gymnastik und Aerobic konnten sich über einen Gutschein des „Cafè Sahne“ aus Nordhausen freuen und der Vorsitzende Hugo Ehrhardt erhielt einen kleinen elektronischen Helfer, der bei künftigen Trainingseinheiten Schritte, zurückgelegte Strecke und Kalorien zählt.

Der Abend war noch jung und endlich konnte Bernd Henning als „DJ Nightfly“ für Partystimmung sorgen. Mit viel Gespür für die Situation wurde Musik für jeden Geschmack eingespielt und so kamen Jung & Alt auf ihre Kosten. Für ein kurzes Intermezzo sorgten die „Tanzmäuse“ Karo und Leni, die ganz spontan mit einer Tanzeinlage für Furore sorgten und hiernach wurde weiter bis tief in die Nacht getanzt, gelacht und geschunkelt.

 

Feiern macht hungrig und durstig! Dank des professionellen Teams des „Handwagen-Wirtes“ Maik Muth konnten die Reserven rasch wieder aufgefüllt werden. Die Zahl der Geladenen lässt sich manchmal schwer kalkulieren, aber Mikes Truppe ist es souverän gelungen, sich auf die große Anzahl der erschienenen Gäste einzustellen. Ein besonderer Dank gilt hierbei einer großzügigen Spende durch Herrn Muth, die dazu beigetragen hat, aus dem Stiftungsfest 2019 einen gelungenen und unvergesslichen Abend gemacht zu haben!

Kommentare sind geschlossen.